Ausflug in die Zukunft der Arbeitswelt: LIVE@WORK

home-office

Gestern habe ich einen Ausflug in die Zukunft der Arbeitswelt gemacht. Dafür musste ich glücklicherweise kein Raumschiff, ja nicht einmal ein Flugzeug benutzen, sondern einfach nur mit dem Auto nach Böblingen fahren. Zur Dexina AG, die beim XING New Work Award in dieser Woche den dritten Platz belegt hat. Ich hatte für sie und ihr LIVE@WORK Konzept abgestimmt und wollte mich einmal vor Ort erkundigen, worum es sich dabei eigentlich handelt.

Das Bürogebäude habe ich gleich von außen erkannt, denn auf youtube stellt die Dexina, wie die Mitarbeiter ihr Unternehmen nennen, bereits ihre Arbeitsumgebung vor. Dazu vielleicht gleich eine Anmerkung – ich konnte in meinen Vorrecherchen schnell herausfinden, dass die Dexina darum bemüht ist, ein ganz besonderer Arbeitgeber zu sein. Was etwas länger gedauert hat, war die Antwort auf die Frage, womit diese Firma eigentlich ihr Geld verdient: Als Beratung für Projektmanagement, im People Changing Business – das sei hier am Rande erwähnt.

Vor Ort durfte ich dann eintauchen, in eine wahrlich ungewöhnliche Arbeitswelt. Bierbänke in Unternehmensfarben, durchgehend weißer Fußboden ohne Fugen, fahrbare Denkzellen, Strandkörbe auf der Dachterrasse und überall Zettel, die an jeder möglichen glatten Oberflächen haften, auch an den Fenstern. Das sind nur einige der Eindrücke, die ich hier in Kürze wiedergeben kann. Genutzt wird das Büro von derzeit 40 festen und 60 freien Mitarbeitern, von denen aber kaum einer einen festen Arbeitsplatz hat. Wenn die Leute ins Büro kommen, setzen sie sich dorthin, wo es ihnen für diesen Tag am besten passt: Vielleicht in ein ruhigeres Eck, weil sie ungestört arbeiten wollen. Oder in die Nähe von Kollegen, mit denen sie gerade an einem gemeinsamen Projekt basten. Vielleicht wählen sie ihren Arbeitsplatz für einen Tag aber auch nach dem Wetter und dem Stand der Sonne aus… Und wenn sie gehen, hinterlassen sie den modernen weißen Schreibtisch mit der gemütlichen Vollholz-Eichenplatte wieder so, wie sie ihn vorgefunden haben.

Wer keine Lust auf Schreibtisch hat, kann sich aber auch woanders niederlassen. Zum Beispiel in der Sitzecke mit dem schönen Ausblick (übrigens die Ecke, in der sich in den meisten Firmen das Corner Office des Chefs befinden würde. Nicht so bei Dexina: Da sitzt der Chef in der Mitte). Oder am großen Esstisch, neben der Kaffeemaschine, mit Blick in die verglaste Küche. Apropos Küche: Mittags müssen die Dexina Mitarbeiter nicht unbedingt Essen gehen. Ein Blick in den gut gefüllten Kühlschrank und das restliche Essen im Wok zeigen mir, dass man sich hier auch vor Ort gut versorgen kann.

Das Wohlfühlklima soll allerdings nicht nur in der Einrichtung und Büroausstattung zum Ausdruck kommen, sondern auch im Umgang miteinander. Die Dexina will entpolitisieren und damit eine hochdynamische Arbeitswelt erschaffen, die Projekte und Prozesse nachhaltig verändert. Jeder darf sein, wer er ist und tun, was er kann, lautet die Devise. Work-Life-Balance hält man bei der Dexina deshalb für Quatsch, denn Arbeit und Leben gehören für die Menschen hier untrennbar zusammen.

LIVE@WORK heißt das Konzept und ich habe es so verstanden: Dexina Mitarbeiter sollen so arbeiten, wie sie auch leben wollen, mit Freunden oder der Familie. Dazu gehört gemeinsam zu kochen, sich am Esstisch zusammenzusetzen und gemeinsam zu essen, sich nach dem Essen ein paar Minuten Ruhe zu gönnen oder sich auch einfach mal den Laptop zu schnappen und im Freien weiter zu arbeiten. Dazu gehört aber auch die Möglichkeit, sich selbst so einzubringen wie man ist, dem Chef auch mal die Meinung sagen zu dürfen, eigene Ideen zu entwickeln und konsequent zu Ende zu denken.

Warum die Dexina diesen Weg eingeschlagen hat? Auf ihrer Homepage finde ich vier Gründe: Mehr Ganzheitlichkeit, mehr Effektivität, mehr Innovation und mehr Leben. Was sich dahinter verbirgt, werde ich noch genauer erkunden, denn ich habe das Gefühl, mit einem Besuch ist es hier nicht getan. Ich bin neugierig geworden, will noch mehr erfahren und werde dran bleiben. Und natürlich auch hier davon berichten. Demnächst wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s