Buchtipp: Design your Life

Ein Workshop für zuhause – so würde ich das Buch „Design Your Life“ von Robert Kötter und Marius Kursawe in einem Satz beschreiben. Schritt für Schritt leiten die beiden Autoren ihre Leser dazu an, zum Designer ihres eigenen Lebens zu werden.

„Mache den heutigen Tag für dich unvergesslich. Mache ihn zu dem Tag, an dem du aufgehört hast zu arbeiten. Zu dem Tag, an dem du angefangen hast, dein Leben zu gestalten, statt darauf zu hoffen, dass sich irgendwann irgendetwas ändert. […] Werde zum Designer deines Lebens.“

Bücher zur Zukunft der Arbeit schießen ja gerade wie Pilze aus dem Boden. Und ich behaupte mal, dass ich von Berufs wegen die meisten davon kenne. Was dieses Buch für mich aber besonders und lesenswert macht, ist die direkte Verknüpfung zum Leben. Es vermittelt kein abstraktes Wissen, sondern setzt da an, wo es für jeden einzelnen von uns wirklich interessant wird: Bei uns selbst.

„Frage nicht: Wie will ich arbeiten? Frage dich: Wie will ich leben!“

Wer sich darauf einlässt und sich ausreichend Zeit nimmt, kann der Antwort auf diese Frage Stück für Stück näherkommen: Im Großen („Zeichne dein Leben“) wie im Kleinen („Designe den Tag deines Lebens“).

Für mich ist dieses Buch die lange überfällige Antwort darauf, was die neue Arbeitswelt für jeden Einzelnen von uns bereithält und wie wir darauf reagieren können. Wer es gelesen hat, hat keine Entschuldigung mehr darauf zu warten, dass andere uns schon irgendwie mitnehmen und wir selbst nichts dazu beitragen müssen. Es regt an, jetzt und hier damit zu beginnen, unsere Lebensgestaltung selbst in die Hand zu nehmen und uns bestmöglich auf die Zukunft der Arbeitswelt vorzubereiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s